𝟮𝟯𝟲 𝗝𝗮𝗵𝗿𝗲 𝗕𝗮𝗹𝗹𝗼𝗻𝗳𝗮𝗵𝗿𝘁: 𝟮𝟭. 𝗡𝗼𝘃𝗲𝗺𝗯𝗲𝗿 𝟭𝟳𝟴𝟯, 𝗱𝗲𝗿 𝗧𝗮𝗴 𝗮𝗻 𝗱𝗲𝗺 𝗮𝗹𝗹𝗲𝘀 𝗯𝗲𝗴𝗮𝗻𝗻!

Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit selbst. Doch erst den Brüdern Montgolfier gelang es, Menschen in die Lüfte zu heben. Mit ihrer Erfindung des Heißluftballons begann das Zeitalter der Luftfahrt.


Die beiden Brüder Etienne und Joseph Montgolfier arbeiteten im elterlichen Betrieb einer Papierfabrik. Der Traum den Himmel zu erobern, ließ sie jedoch nicht los. Die initiale Idee für einen Heißluftballon kam der Überlieferung nach wohl von Joseph - angeblich, als er vor einem Kamin saß und den Funkenflug beobachtete. Dabei fiel ihm auf, wie sich ein Unterrock seiner Frau, der zum Trocknen über dem Ofen hing, unter dem Zustrom der heißen Luft in die Höhe hob. Er ließ eine Hülle aus Papier und Lumpen nähen und nach einigen Versuchen waren die Gebrüder am 21. November 1783 soweit ihr Meisterwerk zu präsentieren. In Annonay, nahe Lyon, breiteten sie die "35 Fuß" lange Hülle aus, Joseph entzündete unter der Öffnung Ballen aus Schafswolle und Kuhmist, da man davon ausging, dass der Qualm die tragende Kraft ist. Der Ballon stieg auf, erreichte eine Höhe von 1.000 Metern und blieb ganze zehn Minuten am Himmel.


Und damit war die Ballonfahrt erfunden, das sanfte Schweben über die Landschaft und das Gefühl von Freiheit. Wir lieben dieses Gefühl und freuen uns auf die nächsten Ballonfahrten.




Himmelsriesen

Downloads

Service

Flyer Ballonfahrt

  • Facebook
  • Instagram

© 2019 by Himmelsriesen

Henkel Klees Geissler Gbr, Buchenallee 5, 46354 Südlohn Oeding | Tel. 0178/1846854 | Mail: info@himmelsriesen.de