Himmelsriesen

Downloads

Service

Flyer Ballonfahrt

  • Facebook
  • Instagram

© 2019 by Himmelsriesen

Henkel Klees Geissler Gbr, Buchenallee 5, 46354 Südlohn Oeding | Tel. 0178/1846854 | Mail: info@himmelsriesen.de

  Ihre Ballonfahrt  

 

Sanft löst sich der Heißluftballon vom Boden und gleitet über Wiesen, Felder und Wälder, über Dörfer und Städte. Ruhig genießen Sie die Landschaft unter Ihnen, die Menschen winken Ihnen freudig zu. Mit dem Start beginnt eine traumhafte Reise, deren Richtung und Ziel allein der Wind bestimmt.

Aber die Faszination des Ballonfahrens macht nicht nur das sanfte Schweben aus: Eine Ballonfahrt verbindet Mensch und Natur, schafft neue Freundschaften und ist ein Erlebnis, das man nie mehr vergessen wird.

Vor dem Start prüft der verantwortliche Pilot die Wetterbedingungen und ob eine sichere Ballonfahrt durchführbar ist. Dazu gehören Windgeschwindig-keiten, je nach Umgebung die Windrichtung und die allgemeine Wettervorhersage. Steht der Ballonfahrt aus Sicht des Wetters nichts im Wege, wird der Heißluftballon vorbereitet, die Mitfahrer und ein Verfolger organisiert und dann kann es auch auch schon los gehen.

Die Vorbereitungen

Haben Sie nun Lust auf dieses himmlische Vergnügen erhalten, dann schauen Sie sich unsere Angebote im Shop an. 

 

  Fragen & Antworten  

 

  Wetter  

Ballonfahrten sind stark von den Wetterverhältnissen abhängig. Damit wir mit Ihnen wunderschöne und sichere Ballonfahrten durchführen, informieren wir uns über die vorhergesagten Wetterbedingungen und sagen bei schlechtem oder zweifelhaftem Wetter die Fahrt ab. Unsere Wetterinformationen beziehen wir dabei direkt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) über einen eigenen Zugang zu den Vorhersagekarten und einem speziell angefertigten Wetterbericht für Ballonfahrer. Diese Informationen gehen weit über die üblichen WetterApps hinaus und werden für die Ballonfahrt vom DWD aufbereitet. Alle unsere Piloten sind im Rahmen Ihrer Pilotenausbildung im Fach Meteorologie geschult und haben viele Jahre Erfahrung.  Haben Sie Vertrauen in diese Kenntnisse. 

Die Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle. Nur wenn das Wetter für eine sichere Ballonfahrt geeignet ist, findet eine Ballonfahrt statt. Daher prüfen wir vor jeder Ballonfahrt die Konditionen:

  • Sonnenschein: Dies ist natürlich optimal und von uns besonders wünschenswert. Jedoch können auch Wolken am Himmel sein - dies sieht oft besonders schön aus. Natürlich müssen wir auch etwas sehen können, daher benötigen wir 8 km Sicht. 

  • Niederschlag: Für eine Ballonfahrt muss es niederschlagsfrei sein. Auch Gewitter oder vorliegende Gewittergefahr sind klare Gründe für eine Absage der Ballonfahrt. 

  • Wind: Der Wind sollte nicht zu schwach sein, denn Sie wollen ja Ballonfahren und nicht im Ballon Aufzug fahren. Ebenso darf der Wind nicht zu stark sein. Dies bedeutet, dass der Wind nicht stärker als max. 10 Knoten (ca. 18 km/h) sein darf. 

 

  • Temperatur: Niedrige Temperaturen sind zum Ballonfahren ideal. Temperaturen über 30°C hingegen belasten das Material des Heißluftballons und Herz-/Kreislaufsysteme von Passagieren und Crew. Daher führen wir keine Ballonfahrten bei über 30°C durch. 

 

  • Thermik: Entgegen der allgemeinen Meinung benötigen Ballone keine Thermik zum Starten. Thermik ist warme aufsteigende Luftmasse, welche den Ballon für Piloten unkontrollierbar machen würde. Daher finden Ballonfahrten in den Stunden des Tages statt, wo keine Thermik herrscht. Dies ist in der Regel direkt zum Sonnenaufgang oder 1,5 - 2 Stunden vor Sonnenuntergang.